bildgaestebuch1

Kurt’s Gästebuch

zurück zur Homepage

Benützen Sie für Anfragen mein Kontakt Formular

Um Missbrauch zu vermeiden werden Einträge erst nach Kontrolle freigegeben. Das werde ich machen sobald ich während meiner Reisezeit wieder Online bin.

Gästebuch
 
 
 
  Hinweis: Ihre Nachricht wird vom Gästebuchadministrator geprüft
  Felder die mit einem Sternchen * gekennzeichnet sind, werden benötigt.
Seiten: 4 5 6 7 8 (8)

Name: Veronika Bättig
Ort: Bad Reichenhall
Land: Deutschland
Verschickt: 10.01.2012 11:00:32

Ich kann den Gästebucheintrag von Herr Bender voll und ganz unterschreiben. Krankheitsbedingt (Rollstuhl) ist mein Reiseleben leider stark eingeschränkt. Durch das Fernsehen und solche Reise Webseiten wie hier können wir Behinderten doch noch ein wenig an der weiten Welt teilnehmen. Gerade durch die vielen Bilder (Fotoalben) die Sie den Berichten beifügen machen sie ihre Reisen für mich nachvollziehbar. Danke ich freue mich schon auf ihre weiteren Erlenisse auf ihrer Reise.
Name: Heidi und Wädi
Verschickt: 09.01.2012 12:24:21

Lieber Kurt
Wir hoffen, dass Du das 2012 bei bester Gesundheit gestartet hast ( incl. Dein treuer Begleiter ! ) und Du auch in diesem Jahr viele tolle Eindrücke auf Deiner Reise erleben darfst. In diesem Sinne weiterhin viel Spass und vorallem auch eine unfallfreie Fahrt.

Herzliche Grüsse heidi und Wädi

KURT BRUN ANTWORTETE:

Liebes Heidi, lieber Wädi
Ich hoffe ihr hattet ein schönes Weihnachtsfest und seid gut ins neue Jahr gewechselt.
Wenn euer Gästebucheintrag nichts mit Telepathie zu tun hat dann weiss ich wirklich nicht was dann Telepathie überhaupt sein soll. Ich habe schon die ganzen Tage an euch gedacht, dass ich euch schreiben muss. Da ich aber immer noch grosser Bobsleigh-, Skeleton- und Rodelfan bin und natürlich daneben auch die Skirennen, vor allem Dario Cologna am TV mitverfolgte vergingen die Tage wieder wie im Flug.
Das erste Mal in meinem Leben habe ich das Weihnachtsfest im freien verbracht. Wir haben hier auf dem Campingplatz am 24. Dezember ein Lagerfeuer gemacht und den Heiligabend beim grillen draussen gefeiert. Dabei war ich in Gedanken mehr an der Rütistrasse als hier in Cherbourg. Ein privates Mail mit Fotos ist bereits unterwegs zu euch.

Liebe Grüsse Kurt


Name: Frederick Bammer
Ort: Oldenburg
Land: Deutschland
Verschickt: 11.12.2011 10:48:04

Coole Homepage!
Speziell die vielen Fotos sind der Hammer!

Name: Wyrsch Hans
Ort: Ennetbürgen
Land: Innerschweiz
Verschickt: 06.12.2011 14:30:18

Tschau Kurt ich winschä dier ganz en scheni Reis durch die scheni Welt duäs gniässä.
Es isch huärä schen das ich dei Nama einisch im Google igä han so han ich dich wider gfundä.
wiä lang bleibsch nu weg ???
Gruäss us der Innerschweiz
Wyrsch Hans

KURT BRUN ANTWORTETE:

Habe mich sehr gefreut über deinen Gästebucheintrag und die Wünsche. Ein Mail ist bereits unterwegs zu dir

Kurt


Name: Martin Bender
Verschickt: 03.12.2011 21:09:55

Hallo auch, sehr schöne informative HP, wenn ich auch selbst nicht sehr viel reise :-), durch die Bilder ist man hautnah dabei. Toll- Daumen hoch
LG Martin


KURT BRUN ANTWORTETE:

Habe mich sehr gefreut über Ihren Gästebucheintrag und bedanke mich ganz herzlich dafür

Mit freundlichen Grüssen Kurt


Name: Peter
Ort: Kreuzlingen
Verschickt: 25.11.2011 15:56:05

komme eben vom haareschneiden. brigitte lässt dich grüssen und warte immer noch auf eine karte von dir für ihre sammlung. gruss peter

KURT BRUN ANTWORTETE:

Hallo Peter
Danke für deine Zeilen, die Karte für Brigitte habe ich echt vergessen, sie ist aber nun bereits unterwegs. Kannst ihr beim nächsten Termin sagen, dass ich nie gedacht hätte, dass auch das Haarschneiden auf meiner Reise zu einem Erlebnis der besonderen Art wird. Ich habe mich inzwischen sicher in über 20 verschiedenen Orten, damit auch verschiedenen Coiffeurs oder Coiffeusen verschönern lassen. Dabei musste ich feststellen dass es unzählige Möglichkeiten gibt wie man der zu lang gewordenen Haarpracht entgegnen kann um diese wieder auf Vordermann zu trimmen.
Schneiden mit dem Messer, diversen Scheren, per Maschine, leise wie ein Bienengebrumm oder auch laut wie eine Motorsäge, waschen vor oder nach dem Schneiden und einmal gleich beides. Ich habe einmal sogar erlebt, dass das Waschen mit Literflaschen (natürlich kalt) vorgenommen wurde weil der Boiler anscheinend in Reparatur war. Ein Coiffeur hat meine Haare einmal mit einer Uraltmaschine, die er noch von Hand bedienen musste, wie ich es seit meiner Kindheit nie mehr erlebt habe, geschnitten. Es war eher eine Kombination von Schneiden und Ausreissen. Echt abenteuerlich, aber eine weitere neue Erfahrung in meinem Reiseleben. Vor allem bin ich bis jetzt jedesmal mit einer neuen Frisur und somit auch mit neuem Aussehen aus den Geschäften gekommen. Seit langem habe ich auf Kurzhaarschnitt umgestellt, das heisst für mich Duschen, Frottieren und fertig. Kein Föhn mehr, keine Büste und vor allem kein Haarspray mehr. Auch das ist eine Bereicherung meins Lebensgefühls. Brigitte würde mich wahrscheinlich so gar nicht mehr erkennen.
Lass sie bei deinem nächsten Besuch ganz herzlich Grüssen von mir.

Liebe Grüsse auch an dich und Francine und lasst es euch in den kommenden Feiertagen gut gehen. Herzlichst Kurt


Name: Ashton Armstrong
Ort: New York
Land: USA
Verschickt: 19.11.2011 20:13:41

excellent side, very nice photos

KURT BRUN ANTWORTETE:

Thanks for the compliment from the USA.

Kurt


Name: E. Jakobs
Verschickt: 13.11.2011 14:30:10

Durch Zufall bin ich auf ihre Webseite gestoßen. Sehr schöne, gut beschriebene Reiseberichte. Besonders gut gefallen mir die Berichte von meiner Heimatstadt Ahrweiler.

KURT BRUN ANTWORTETE:

Vielen Dank für ihren Gruss aus Aahrweiler, das mir wirklich sehr gut gefallen hat.

Kurt


Name: Susanne
Ort: Frauenfeld
Verschickt: 11.11.2011 20:58:46

Hallo Holzwurm
Frei nach deinem Motte, zum feiern gibt es immer eine Gelegenheit, feiern wir den 11.11.11 ausgiebig. Dabei denken wir auch an dich und vor allem an deine kantigen Sprüche und dein unverwechselbarer Homor. Du siehst also dass wir dich nicht vergessen ja sogar vermissen. Haben eben gemeinsam deine Homepage besucht und sind sprachlos. Toll auf der ganzen Linie. Gruss und weiterhin viel Spass bei deiner Altenreise, wie du deine Auszeit selber nennst. Nebenbei: dein Gästebuch must du bald als Kochbuch umbenennen mit den leckeren Rezepten. Sus, Beni, Lydia, Kari, Hans, Geri und Silvi


KURT BRUN ANTWORTETE:

Hallo Sus, natürlich habe auch ich den 11.11.11 gefeiert, bin ganz gut Essen gegangen und habe dabei an meinen ersten Winter (2009) unterwegs gedacht als ich in Remagen Station machte und am 11.11. in Köln die Fasnachtseröffnung mit erlebte. Das war ein ganz spezieller Tag und wird mir unvergessen bleiben.
Hoffe bei euch ist alles OK und der Winter meint es nicht allzu hart mit euch. Lass mir die ganze Klicke grüssen.

Ganz liebe Grüsse Kurt


Name: martina
Ort: Frauenfeld
Land: Schweiz
Verschickt: 05.11.2011 15:52:08

Hoi Kurt, dass du ein hervorrahender koch bist, davon konnten wir und mehrmals überzeugen. Heute habe ich dein rezept *schweinefilettopf, mit camembert überbacken" ausprobiert und damit einen durchschlagenden erfolg bei hans und christina erzielt. Danke für den tipp. Nur deine roquefort kruste beim lammbraten gelingt mir nie so wie du das hingekriegt hast. Sie läuft mir immer davon. Vielleicht kannst du mir da ja einmal das genaue rezept mailen. Geniesse deine reise weiter, wir freuen uns immer über deine berichte. Das neue erscheinungsbild deiner reiseseite ist dir sehr gut gelungen. Liebe grüsse von und allen.

KURT BRUN ANTWORTETE:

Hallo Martina, mache ich doch gerne. Hier mein Rezept: Etwa 300 g Roquefort mit einem Schluck Portwein (geht auch mit Rahm, Frischkäse, oder was ich neu probiert habe mit Calvados) zu einer cremigen Masse verrühren. Nicht mit dem Mixer, da wird sie zu dünn, nehme eine Gabel dazu. Du kannst den Käse auch durch ein Sieb streichen.
Den Braten etwa 10 Minuten bevor er durch ist, (Innentemperatur von ca.70-75 Grad) aus dem Ofen nehmen und mit der cremigen Roquefort Masse dick bestreichen. Weitere 10 Minuten in den Ofen schieben und überbacken bis die Innentemperatur ca.75-80 Grad erreicht. Danach die Kruste noch ca. 3 Minuten mit der Grillfunktion bräunen. Unbedingt dabei bleiben, damit die Kruste nicht verbrennt.
Danach Backofentüre öffnen und den Braten, bei ausgeschaltetem Backofen, einige Minuten ruhen lassen.
Wenn dein Backofen keine Grillfunktion hat, kein Problem. Kaufe dir im Baumarkt einen Gasbrenner (Bunsenbrenner mit Kartusche) mit dem kannst du der Kruste vor dem Servieren eine schöne braune Farbe geben.

Auch ich benutze regelmässig dein Rezept "Jakobsmuscheln mit Chicorre" da ich hier ganz frische Muscheln bekomme. Einfach sensationell! Auch Butzli schmecken die Muscheln.

Ganz liebe Grüsse, en Guete und lasst es euch schmecken. Kurt